Skip to main content

Weiterbildung Bauzeichner/innen

Weiterbildungen bieten Arbeitnehmer/innen die Möglichkeit bereits erlerntes Fachwissen aufzufrischen, sich in gewissen Bereichen weiter auszubilden und meist einen Schritt nach vorne zu machen. Lehrgänge können eine Chance sein, um im bereits ausgeübten Beruf eine höhere Position einzunehmen oder sich sogar selbstständig zu machen.

Auch im Bereich der Bauzeichnung gibt es zahlreiche Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten, um dauerhaft erfolgreich zu sein. Dadurch können Bauzeichner neue Technologien und Methoden kennenlernen und einsetzen.

Dieser Artikel behandelt unter anderem Themen, wie:

  • Verschiedene Arten von Weiterbildungen
  • Fortbildungsinhalte
  • Karrierechancen und Gehaltsperspektiven
  • Welche Kosten können auf einen zukommen?
  • Ein paar Tipps

Arten von Weiterbildungen für Bauzeichner/innen

Bauleiter (TÜV)

Bei diesem Lehrgang vom TÜV Rheinland erlernt man in fünf Modulen das Fachwissen zur Bewältigung der Aufgaben als Bauleiter/in.

Diese Fortbildung richtet sich an Architekt/innen, Bauingenieur/innen, Techniker/innen, Meister/innen aus dem Baugewerbe und erfahrene Baupraktiker/innen.

Nach erfolgreicher Teilnahme an den Lehrgangsmodulen 1-5 findet in Modul 6 die Zertifizierungsprüfung statt.

Bauzeichnen mit CAD

Diese Weiterbildung ist der Fernakademie für Erwachsene praxisnah und bereitet Teilnehmer/innen auf einen CAD-Arbeitsplatz im Bauhandwerk vor. Ein erfolgreicher Abschluss bietet neue Berufschancen, beispielsweise in einem Planungsbüro. Voraussetzung ist eine fachlich geeignete Berufsausbildung.

Der Lehrgang dauert insgesamt 14 Monate, bei ca. 5 Stunden pro Woche, und ist damit ideal an das eigene Berufsleben anpassbar. Man erhält unter anderem 14 Studienhefte, Online-Lerneinheiten und die AutoCAD Architecture Software. Zudem erhält man fachliche Betreuung durch Fernlehrer/innen. Man kann die Übungsaufgaben selbst mit bereitgestellten Lösungen überprüfen und es gibt Einsendeaufgaben, welche korrigiert und benotet werden.

Inhalte der Weiterbildungen

Die Inhalte variieren je nach Schulungsanbieter und können dementsprechend vielseitig sein. Hier finden Sie eine kleine Auswahl der Inhalte, welche Sie bei Weiterbildungen im Bereich Bauzeichner/innen erwarten können:

  • Mängelbeseitigungsrechte und -pflichten
  • Erkennen und Bewerten von Planungs- und Ausführungsmängeln
  • Bauablaufkoordinierung und Kostenkalkulation
  • Qualität und Arbeitssicherheit
  • Baurecht
  • Steuerung von Bauprozessen
  • Technische Regeln als Beurteilungskriterien
  • Arten und Folgen der Abnahme
  • Erfolgreiche Geschäfts- und Verhandlungsführung

Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

Nach erfolgreichem Abschluss von Weiterbildungen im Bereich der Bauzeichnung eröffnen sich vielfältige Karrierechancen und attraktive Gehaltsperspektiven. Durch die Vertiefung des Fachwissens und die Beherrschung moderner Technologien können Bauzeichner/innen ihre beruflichen Kompetenzen erheblich erweitern und sich für höhere Positionen qualifizieren. Mögliche Karrierewege könnten die Übernahme von leitenden Funktionen in Planungsbüros oder Architekturunternehmen sein, aber auch die Selbstständigkeit als freiberuflicher Bauzeichner.

Mit zunehmender Berufserfahrung und Expertise steigen in der Regel auch die Gehaltsaussichten, wobei Faktoren wie Region, Unternehmensgröße und individuelle Leistung eine Rolle spielen.

Insgesamt bieten Weiterbildungen im Bereich Bauzeichnung somit nicht nur die Möglichkeit zur fachlichen Weiterentwicklung, sondern auch zur Steigerung der beruflichen Perspektiven und finanziellen Belohnungen.

FAQ – Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Wie viel kostet der Lehrgang zum Bauleiter oder zur Bauleiterin vom TÜV Rheinland?

Das Seminar kostet insgesamt mindestens 4.260,00 €.

Kann man das Seminar „Bauzeichnen mit CAD“ testen?

Ja, man kann den Lehrgang vier Wochen kostenlos testen und monatlich kündigen.

Kann man ein Fernstudium vom Arbeitgeber oder der Arbeitgeberin finanzieren lassen?

Wenn man einen Lehrgang berufsbegleitend absolviert, kann er vom Unternehmen bei dem Sie arbeiten übernommen oder finanziell unterstützt werden. Sprechen Sie am besten rechtzeitig mit ihrem Chef oder ihrer Chefin über alle Möglichkeiten.

Fünf Quicktipps

1. Spezialisierung wählen: Entscheiden Sie sich für eine Weiterbildung, die zu Ihren beruflichen Zielen passt, sei es CAD-Software, Baurecht oder nachhaltiges Bauen.

2. Flexibilität nutzen: Flexible Lernoptionen, wie Online-Kurse oder Abendkurse, nutzen.

3. Netzwerken nicht vergessen: Kontakte zu Dozenten, Mitstudierenden und Branchenprofis knüpfen, um von deren Erfahrungen zu lernen und potenzielle Karrieremöglichkeiten zu entdecken.

4. Finanzielle Unterstützung: Informieren Sie sich über mögliche Finanzierungsoptionen.

5. Ziele setzen: Überlegen Sie sich klare Ziele für Ihre Weiterbildung, sei es die Vertiefung vorhandener Kenntnisse oder die Erlangung neuer Fähigkeiten.

Kleine Zusammenfassung – Weiterbildungsmöglichkeiten Bauzeichner/innen

Die vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Bauzeichnung bieten neue Möglichkeiten, sein Wissen zu erweitern und direkt in der Praxis umzusetzen. Es gibt eine Vielzahl an Angeboten, weshalb Sie sich gut informieren sollten. So kann man für sich das beste Seminar, ob in Präsenz oder digital, auswählen und die bestmöglichen Resultate erzielen. Die Kosten für diese Weiterbildungen variieren je nach Kurs und Dauer. Letztendlich können diese Weiterbildungen dazu beitragen, Ihre Karrierechancen zu verbessern und möglicherweise den Weg in die Selbstständigkeit zu schaffen.