Skip to main content

Weiterbildung und Fortbildung im Bereich Gebärdensprache

In einer Welt, die zunehmend von Vielfalt geprägt ist, gewinnt die Anerkennung und Förderung von barrierefreiem Austausch an Bedeutung. Gebärden sind dabei eine faszinierende Form menschlichen Ausdrucks, die es Menschen ermöglicht, unabhängig von ihrer Hörfähigkeit, ihre Gedanken, Emotionen und Ideen zu vermitteln und zu teilen. Diese visuelle und taktile Form der Kommunikation bietet eine einzigartige Möglichkeit der Verständigung, die weit über die Sprachgrenzen hinausgeht.

In diesem Zusammenhang erlangt die Weiterbildung über Gebärden eine zunehmende Relevanz, da sie nicht nur das Verständnis und die Wertschätzung für diverse Kommunikationsformen fördert, sondern auch die Integration und Inklusion in sämtlichen Lebensbereichen unterstützt.

Dieser Artikel behandelt unter anderem Themen, wie:

  • Verschiedene Arten von Weiterbildungen im Bereich Gebärdensprache
  • Fortbildungsinhalte
  • Karrierechancen und Gehaltsperspektiven
  • Welche Kosten können auf einen zukommen?
  • Ein paar Tipps

Arten von Weiterbildungen und Fortbildungen

Es gibt eine Vielzahl digitaler Seminare. Insbesondere aufgrund der Möglichkeiten, die die zunehmende Digitalisierung bietet. So können Fachkräfte die Seminare in Vollzeit oder Teilzeit absolvieren. Größtenteils sind die Angebote online und können somit flexibel in den Arbeitsalltag integriert werden.

In diesem Artikel werden mehrere Weiterbildungen im Bereich Gebärdensprache näher beschrieben. Das sind eine Weiterbildung in Gebärdensprache (Online), die Prüfung zur Dolmetscher/in oder Übersetzer/in der IHK und ein Kurs zum Erlenen der Deutschen Gebärdensprache.

Kurs Deutsche Gebärdensprache (DGS)

Es gibt Gebärdensprachkurse verschiedener Stufen. Diese richten sich nach den Sprachniveaustufen. GebärdenVerstehen e.Kfr. bietet DGS-Kurse an, welche jeweils aufeinander aufbauen. Für den Einstieg bietet sich der Kurs DGS 1 an. Darauf baut DGS 2 auf, an dritter Stelle kommt DGS 3 und schlussendlich DGS 4. 

Es gibt keine genauen Voraussetzungen. Die Kurse finden jeweils an einem Wochenende oder acht Vormittagen, Nachmittagen oder Abenden statt. Somit kann diese Weiterbildung problemlos in den Alltag integriert werden.

Weiterbildung in Gebärdensprache – Selbstlernkurs und Fernunterrichtskurs

Bei dem manimundo-Lernprogramm gibt es zwei mögliche Kursvarianten. Einen Selbstlernkurs und einen Fernunterrichtskurs. 

Der Selbstlernkurs enthält den kompletten Kurs mit allen Lerninhalten, auf welche man direkt nach der Anmeldung vollen Zugriff hat. Inklusive Lektionen, Vertiefungs- und Speziallektionen, Videos und Übungsaufgaben. Zudem Verständnisaufgaben, wenn man das Gelernte vertiefen möchte. So ist es möglich das Seminar berufsbegleitend zu absolvieren. 

Der Fernunterrichtskurs ist ebenfalls online und beinhaltet erstmal ähnliche Lektionen und Aufgaben, welche man direkt abrufen kann. Man kann jedoch zusätzliche Pakete dazu buchen. Sogenannte Einreichaufgaben innerhalb der Lernchecks und eine kostenpflichtige Abschlussprüfung, welche man gegebenenfalls mit der Verleihung eines Zertifikats abschließen kann.

Inhalte der Kurse

Die Weiterbildungen umfassen eine Vielzahl an Inhalten, welche je nach Anbieter variieren. Im Folgenden sind einige aufgeführt:

  • Einführung in die Taubenkultur
  • Grundlagen der Technik
  • nonverbale Kommunikation
  • Üben von Gesprächen in der DGS
  • Atem, Stimme und Sprechen im professionellen Kontext
  • Grundlagen der Translationswissenschaft
  • Translatorische Techniken
  • Situations- und empfängerangepasstes Gebärden
  • Simultan-Voicen
  • Simultan-Signen

Studiengang Gebärdensprachen und Gebärdensprachdolmetschen B.A. 

Unabhängig von den bereits beschriebenen Weiterbildungen, wird von verschiedenen Universitäten ein Studium zum Thema Gebärdensprache angeboten. Beispielsweise kann man an der Universität Hamburg Gebärdensprachen und Gebärdensprachdolmetschen als Bachelor of Arts. Man kann die Bachelorstudiengänge als Hauptfach oder Nebenfach studieren. Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. 

In diesen Bachelorstudiengängen stehen der Erwerb solider Kenntnisse in Gebärdensprache und anderen visuellen Kommunikationsmitteln sowie die Auseinandersetzung mit gebärdensprachlinguistischen Konzepten und der Kultur der Gehörlosengemeinschaft im Mittelpunkt.

Studierende erlernen verschiedene Dolmetschtechniken und entwickeln essentielle Fähigkeiten für die Dolmetschpraxis. Sie werden auf das Dolmetschen in verschiedenen Fachgebieten vorbereitet und erwerben sowohl praktische als auch wissenschaftliche Kompetenzen.

Die Studiengänge bieten Inhalte zur Beschreibung und Analyse von Gebärdensprachen sowie zu ihren soziolinguistischen und kulturellen Aspekten. Studierende werden dazu angeregt, über die Rolle von Gebärdensprachen in der Gesellschaft zu reflektieren und die sprachlichen Menschenrechte zu fördern.

Gehaltsperspektiven und Karrierechancen

Eine Weiterbildung in der Gebärdensprache eröffnet neue Möglichkeiten in der Berufswelt. Beispielsweise kann man nun in der Bildung eingesetzt werden, ob im Unterricht in der Hochschule, oder in der Vermittlung. Zudem kann man in der Betreuung, zum Beispiel der Sprachförderung hörender Kinder und gehörloser Eltern, tätig werden.

Aufgrund der erworbenen Zusatzqualifikationen bieten sich einem zunehmend Gehaltsperspektiven und man kann sich im Bewerbungsprozess von anderen Arbeitssuchenden abheben.

FAQ – Kosten und Finanzierung

Wie viel kosten die DGS-Angebote der GebärdenVerstehen e.Kfr.?

Ein einzelner Kurs kostet 160,00€. Für Schüler/innen, Studierende und FSj-Absolvent/innen gibt es jedoch einen ermäßigten Preis von 148,00€.

Was kostet die Teilnahme an dem Seminar von manimundo?

Beide Kursvarianten kosten bei gleicher Laufzeit gleich viel. Die Preise beginnen bei 89,95€.

Was kostet ein Studium um Bereich Gebärdensprachkompetenz?

Es gibt Angebote staatlicher Universitäten, wo man lediglich einen Beitrag pro Semester zahlen muss. Der Semesterbeitrag für das Sommersemester 2024 an der Universität Hamburg beträgt 332 Euro. An privaten Universitäten hingegen können die Preise stark ansteigen.

Kann ich für eine solche Ausbildung Bildungsurlaub nehmen?

In einigen Bundesländern ist es möglich für eine Weiterbildung in Gebärdensprache Bildungsurlaub zu beantragen. Allerdings nur bei ausgewählten Anbietern. Informieren Sie sich am besten dementsprechend bei ihrem / ihrer Arbeitgeber/in.

Fünf Quicktipps

1. Ziele setzen: Überlegen Sie sich klare Ziele für Ihre Weiterbildung, sei es die Vertiefung vorhandener Kenntnisse oder die Erlangung neuer Fähigkeiten. 

2. Flexibilität nutzen: Nutzen Sie die Flexibilität digitaler Möglichkeiten, die es Ihnen ermöglicht, Veranstaltungen in Vollzeit oder Teilzeit zu absolvieren und diese flexibel in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren. 

3. Finanzielle Unterstützung: Informieren Sie sich über mögliche Finanzierungsoptionen. 

4. Auswahl des Weiterbildungsprogramms: Vergleichen Sie verschiedene Kurse und wählen Sie nach genauer Überlegung den passenden aus. Informationen zu den jeweiligen Ausbildungen finden Sie bei den jeweiligen Bildungseinrichtungen. 

5. Zeitmanagement: Planen Sie die Zeit während Ihrer Fortbildung effizient. Legen Sie sich beispielsweise einen genauen Zeitplan fest und versuchen Sie diesen einzuhalten.

Kleine Zusammenfassung

Gebärden sind nicht nur Ausdruck menschlicher Emotionen, sondern auch ein Schlüssel zur Integration und Inklusion. Weiterbildungen in Gebärdensprache werden als entscheidend für das Verständnis verschiedener Kommunikationsformen und die Förderung einer inklusiven Gesellschaft herausgestellt.

Es gibt verschiedene Arten von Weiterbildungen im Bereich Gebärdensprache. Von Online-Kursen bis hin zu Studiengängen. Kursinhalte, Kosten und Länge unterscheiden sich je nach Schulungsanbieter.

Die Weiterbildung in Gebärdensprache eröffnet neue berufliche Möglichkeiten und bietet attraktive Gehaltsperspektiven. Interessierte können sich von anderen Bewerber/innen abheben und einen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft leisten.